Rhetorik 14.09.2010

Wenn Sie eine Grabrede halten müssen

Liebe Leserin, lieber Leser,

 

für Grabreden gilt eine goldene Rednerregel erst recht: Machen Sie es kurz! Eine weitere Regel schreibt vor: Es soll nur das am Grab gesagt werden, was die Verstorbene beziehungsweise den Verstorbenen ehrt und gleichzeitig den Angehörigen gut tut.


Anzeige
Anzeige

 

Damit haben Sie als Redner schon einmal zwei Voraussetzungen für eine Grabrede erfüllt, die ankommt. Und hier drei weitere wichtige Die besten Reden von A bis Z-Ratschläge: 

Wie lange darf die Grabrede sein?

Beachten Sie als Redner folgende Faustregel: Maximal vier Minuten darf Ihre Rede am Grab dauern.

Ebenfalls beachten sollten Sie folgenden Grundsatz: Am offenen Grab sind leise Töne angebracht, selbst wenn weiter entfernt Stehende nicht mehr jedes Wort verstehen.

Bezeugen Sie als Redner Ihren persönlichen Schmerz, und sprechen Sie der Familie Ihr Beileid aus.

Was tun, wenn mitten in Ihrer Grabrede die Stimme versagt?

Am Grab dürfen Sie als Redner ruhig Ihre Gefühle zeigen. Was aber tun Sie, wenn Ihre Stimme versagt?

Am besten, Sie machen eine Pause. Die Unterbrechung darf etwas länger sein als bei einer normalen Rede. Im Publikum werden alle mit Verständnis und Sympathie reagieren.

Wenn Ihnen ein Weiterreden nicht möglich ist, brechen Sie ab. Die Wirkung ist häufig stärker, als wenn Sie unbeirrt fortfahren.

Halten Sie sich aber in jedem Fall eine Minimalformulierung in Reserve, mit der Sie die Rede abschließen - und wenn es nur ein einziger Satz ist!

Zitate in einer Grabrede

In Ihrer Grabrede dürfen Sie ruhig zitieren. Doch müssen die Zitate kurz und prägnant sein. Einige Beispiele:

  • "Man lebt nicht, wenn man nicht für etwas lebt."
    Robert Walser, Schweizer Schriftsteller
  • "Niemals geht man so ganz"
    Aus einem Lied der Kölner Volksschauspielerin Trude Herr
  • "Das Leben ist eine Reise, die heimwärts führt."
    Herman Melville, amerikanischer Schriftsteller
  • "Es nimmt der Augenblick, was Jahre gegeben."
    Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter

 

Herzlichst Ihr

 

Ralf Höller

Chefredakteur



Sichern Sie sich jetzt unsere Reden- und Rhetoriktipps per E-Mail - kostenlos und unverbindlich!

Tragen Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Die von Ihnen eingegebene E-Mail Adresse ist nicht korrekt. Bitte korrgieren Sie Ihre Eingabe und klicken Sie auf "OK":

Bitte wählen Sie mindestens einen Newsletter aus und klicken Sie auf "OK"

  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletter
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter
  • Die Informationen sind jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter

Für Ihren Erfolg: Unsere Experten-Newsletter

  • Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletter
  • Wir geben Ihre E-Mail-Adresse garantiert nicht an Dritte weiter
  • Die Informationen sind jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter

KomMa-net.de wurde mit dem Fairness-Siegel 2011/2012 ausgestattet

Fragen oder Anregungen? Wir sind für Sie da!

täglich erreichbar von 7 - 22 Uhr
Telefon:  0228 9550-160
Fax: 0228 3696-480
Email: info[at]komma-net.de


Lesen Sie hier Tipps zur richtigen Verwendung von Geburtstagssprüchen